Mumia Abu-Jamal

Home  
Hintergrund 
Aktuelles / Artikel

Petitionen
Download/Materialien
Radio
Termine
 
Demonstration 
3 + 12
Bündnisse weltweit
 
Bücher,Filme +
   Musik von/
   über Mumia

Hörbuch 
 ºHörproben
 ºÜber den Autor
 ºRewiews
 ºMailorder
 ºVerkaufsstellen
 ºWettlauf gegen
      den Tod"(das Buch)

 
Kontakt
Links
 
Shop
  zur Unterstützung der
  Kampagne

Archiv

Wettlauf gegen den Tod

Reviews

Junge Welt - 01.10.2007

hier gehts zu dem Original Artikel

anfang

Wahrschauer Nr. 54 - Sommer 2007

Mumia Abu-Jamal; Wettlauf gegen den Tod - Hörbuch

Mumia Abu-Jamal sitzt seit 1982 wegen angeblichen Mordes an einem Polizisten in der Todeszelle. Der Ehemalige Black Panter Aktivist und Radiojournalist ist seit nun mehr als zwanzig Jahren Mumia banner und kämpft aus dem Knast heraus gegen die Todesstrafe und beteuert immer wieder die Unschuld an dem Tod, den er begangen haben soll. Da wurden ganz im Stil der Amerikaner Fakten verdreht, weggelassen oder verschleiert, Zeugen erpresst, gekauft und eingeschüchtert, kurz und knapp: die Sach stinkt bis an den Himmel (Wahrschauer berichtete ausführlich im politischen Artikel in einer der älteren Ausgaben). Mumia ist über die Jahre seines Kampfes für Gerechtigkeit und gegen die Todesstrafe zu einer Galionsfigur der afroamerikanischen Bevölkerung Amerikas geworden und die Kraft, mit der er politischen Widerstand gegen herrschende Autoritäten führt, angesichts seiner Lage, ist bewundernswert!Doch das Leben von Mumia ist noch längst nicht gerettet. In den nächsten Monaten wird die wichtige Anhörung stattfinden, die darüber entscheidet, ob die Staatsanwaltschaft ihn doch noch hinrichten lassen oder lebenslänglich wegsperren kann. Oder schafft es Mumia, seine Forderung nach einem neuen Prozess durchzudrücken? Dieses vom Heidelberger Universitätsdozenten Michael Schiffmann herausgegebene Hörbuch soll dazu beitragen, den Fall Mumia mehr in die Öffentlichkeit zu rücken. Mumia braucht die öffentliche Präsenz und Solidarität vieler Menschen. Für 7 Euro gibt es dieses super informative Hörbuch über den Fall Mumia, besucht auch mal die Homepage.

anfang

Katalog von Flight 13

DR. M. SCHIFFMANN, wettlauf gegen den tod - mumia abu-jamal, D 07

Der Fall Mumia Abu-Jamal ist alt und und aktueller den je. "Eine Geschichte, so absurd und schwer druchschaubar wie ein Kafka-Roman." (Visions) Eine Geschichte die die USA von seiner hässlichen Seite zeigt und eine Geschichte die immer noch nicht ausgestanden ist. Daher bringt der Verein "Ausnahmsweise e.V." pünktlich zum neuen Verfahren am 17.3. ein Hörbuch auf den Markt, das den Vorgang verständlich aufrollt. Das "Mumia-Hörbuch" basiert auf Michael Schiffmanns Buch "Wettlauf gegen den Tod" und ordnet den Fall in den Gesamtkontext ein. Die CD ist somit auch Geschichtsstunde in Sachen Bürgerrechtsbewegung und gehört als gesprochenes Wort neben das bereits für Abu-Jamal gesungene von Zack de la Rocha, Justin Sane oder Max Herre in das Regal jeden mündigen Hörers. 60 Minuten. * Eigenvertrieb Ausahms-Weise e.V.

anfang

Ver.di Publik April 2007

Wettlauf gegen den Tod: Free Mumia Abu Jamal

Am 17. Mai wird Philadelphia eine Anhörung stattfinden, die darüber entscheidet, ob die Staatsanwaltschaft den Journalisten Mumia Abu Jamal doch noch hinrichten oder lebenslänglich wegsperren kann. Oder ob sich Mumias Anwälte mit der Forderung nach einem neuen Prozess durchsetzen können, der ihrer Auffassung nach nur mit einem Freispruch von dem Mordvorwurf enden kann, der ihn 25 Jahre in die Todeszelle brachte. Das vom Universitätsdozenten Michael Schiffmann herausgegebene Hörbuch zeigt auf, wie aus dem Jugendlichen Weeslie Clark der Aktivist Mumia Abu Jamal geworden ist. Über die Kriminalisierung der schwarzen Bürgerrechtsbewegung in den USA wird ebenso informiert wie über das Gefängnissystem des Landes. Ausführlich wird Mumias Fall, das skandalöse Gerichtsverfahren und die geringen Chancen, doch noch frei zu kommen, beleuchtet.

NOWA

anfang

Plastic Bomb

Wettlauf gegen den Tod. Free Mumia Abu Jamal. CD

Das vorliegende Hörbuch arbeitet in insgesamt 11 Beiträgen die Geschichte des nach wie vor inhaftierten ehemaligen BLACK PANTHER-Aktivisten MUMIA ABU-JAMAL auf, erzählt von seiner Politisierung, von dem ihm angehängten Polizistenmord, den vermeintlichen Beweisen und den politischen Bemühungen eine wichtige Stimme der afroamerikanischen Bevölkerung Amerikas zum Schweigen zu bringen. Gerade für Leute, die bisher nicht viel mehr als den Namen MUMIA ABU-JAMAL kennen ist das Hörbuch also wirklich zu empfehlen. Immerhin hat die internationale Unterstützung für ihn mit dazu beigetragen, dass er, der ursprünglich zum Tode verurteilt worden war (1982!!), immer noch lebt. Besucht einfach mal die angegebene Homepage. ATAKEKS

anfang

Neues Deutschland vom 22.03.2007

Information und Engagement
Ein Hörbuch erinnert an den US-Journalisten Mumia Abu Jamal

Von Peter Nowak

In der letzten Zeit war es in Deutschland stiller geworden um Mumia-Abu-Jamal. Der afroamerikanische Radiojournalist sitzt seit 1982 in der USA in einer Todeszelle. Ihm wird die Erschießung eines Polizisten vorgeworfen. Zu Unrecht, wie er immer wieder beteuert. In den 90er Jahren hat eine große Solidaritätskampagne in den USA und in aller Welt nachgewiesen, dass das Urteil nichts mit Gerechtigkeit, aber viel mit weißem Rassismus zu tun hat. Doch das Leben von Mumia ist noch längst nicht gerettet. In den nächsten Monaten wird die wichtige Anhörung stattfinden, die darüber entscheidet, ob die Staatsanwaltschaft ihn doch noch hinrichten lassen oder lebenslänglich wegsperren kann. Oder ob sich Mumias Anwälte mit der Forderung nach einem neuen Prozess durchsetzen können, der ihrer Auffassung nach nur mit einem Freispruch enden kann.

Ein von dem Heidelberger Universitätsdozenten Michael Schiffmann herausgegebenes Hörbuch kann dazu beitragen, dass Mumias Fall auch in Deutschland wieder stärker ins Blickfeld gerückt wird. Schiffmann macht an kurzen Texten deutlich, wie aus dem schwarzen Jugendlichen Weeslie Clark der Aktivist Mumia Abu Jamal wurde. Es wird beschrieben, wie er als Jugendlicher auf seiner ersten Demonstration von der Polizei so schwer misshandelt worden war, dass ihn seine eigene Mutter beim Besuch im Krankenhaus nicht erkannt hat. Ein weißer Polizist hatte ihm seinem Stiefel mitteln ins Gesicht getreten. Das waren Erfahrungen, die Mumia an die Seite der Black Panther Party brachte. Schiffmann machte in einem kurzen historischen Abriss deutlich, wie die US-Polizei führende Aktivisten der Black Panther Bewegung in ihrem Betten liquidierte. Der junge Mumia Abu Jamal machte diesen Staatsterror in der Presse der schwarzen Bewegung öffentlich und zog sich so auch früh den Hass des Etablissements zu. Seine Akte beim FBI umfasste mehr als 800 Seiten. Schiffmann zeigt an konkreten Beispielen auf, dass die USA schon längst auf dem Weg der Gefängnisgesellschaft vor allem für Menschen mit nichtweißer Hautfarbe und für Menschen mit geringem Einkommen sind. "Man wird in den Todeszellen keine Millionäre finden", so der Autor. Fast mit juristischer Akribie seziert er den Fall, der Mumia in die Todeszelle brachte und auch das Prozedere, das Mumias Leben noch retten kann. Hier hätte an manchen Stellen eine musikalische Einlage zur Auflockerung beigetragen.

Das einstündige Hörbuch liefert Informationen, für die man sonst dicke Bücher lesen muss. Schiffmann nennt Mumia ein weltweites Symbol einer "Demokratie von unten", der nur von einer breiten Massenbewegung aus der Todeszelle befreit werden kann. Wenn sich die parlamentarische Bewegung wieder stärker als in den letzten Jahren für Mumia engagiert.

Bestellung über: Ausnahms-Weise e.V. Mumia Abu-Jamal CD-Hörbuch, Weisestr. 53,12049 Berlin oder über info@mumia-hoerbuch.de, es kostet 7 Euro.

anfang

Vision Nr. 169 April 2007

Das Verfahren um Mumia Abu-Jamal könnte eine entscheidende Wendung nehmen. Ein Hörbuch klärt auf.

Bands und Festivals widmenten sich seinem Fall, unzählige Homepages und Kampagnen füllen das Netz. Der Black-Panther-Aktivist Mumia-Abu Jamal ist linke Indentifikationsfigur und prominentester Kämpfer gegen die Todesstrafe, die ihm bis vor fünf Jahren drohte, als sie in lebenslage Haft umgewandelt wurde. 1982 wurde er wegen des angeblichen Mordes am Polizisten David Faulkner zum Tode verurteilt, womit ein Prozess begann, der mit hanebüchenen Widersprüchen nicht geizt. Ein farbiger Aktivist wird des Mordes an einem weißen Polizisten verurteilt und dann geschieht Folgendes: Der Ankläger spielt gegen über der Jury die Bedeutung eines Todesurteils ihrerseits herunter, da es ja später angefochten werden könne. Also nicht so zaghaft, bitte. Ferner nutzt er das Recht seiner "pauschalen Einsprüche", um so viele farbige Jurymitglieder wie möglich abzulehnen. Der Richter entpuppt sich als offener Rassist und der Pflichtverteidiger, der gegen diese reaktionäre Phalanx antreten muss, ist unfähig und drogensüchtig. All das geschah im Fall Abu-Jamal, und mindestens die Ablehung der farbigen Jurymitglieder könnte nun vor dem 3. Berufungsgericht dazu führen, dass die damaligen Vorgänge als willentlich rassistisch bewertet werden und Abu-Jamal sich neu verteidigen dürfte. Da zugleich ein gegenteiliger Antrag der Staatsanwaltschaft verhandelt wird, könnte dieses entscheidende Verfahren nun in beide Extreme münden: Freispruch oder doch wieder Todesstrafe. Eine Geschichte, so absurd und schwer druchschaubar wie ein Kafka-Roman. Daher bringt der Verein Ausnahmsweise e.V. pünktlich zum neuen Verfahren am 17.3. ein Hörbuch auf den Markt, das den Vorgang verständlich aufrollt. Das "Mumia-Hörbuch" basiert auf Michael Schiffmanns Buch "Wettlauf gegen den Tod" und ordnet den Fall in den Gesamtkontext ein. Die CD ist somit auch Geschichtsstunde in Sachen Bürgerrechtsbewegung und gehört als gesprochenes Wort neben das bereits für Abu-Jamal gesungene von Zack de la Rocha, Justin Sane oder Max Herre in das Regal jeden mündigen Hörers. Für 7 Euro im DIY-Vertrieb unter das-mumia-hoerbuch.de. Ganz Schnelle gegen am 16.3. zur Lesung Schiffmanns im BAIZ Berlin und am 17.3. zur Release-party im Syndikat.

anfang